Headerbild Meine Challenge Kachelbild Meine Challenge
22 Februar 2023

Eine Challenge als Sch├╝lerin?

Schau bei den Challenges f├╝r Sch├╝ler*innen vorbei!

Genau das habe ich, Sch├╝lerpraktikantin Zhale, auch gemacht.

Meine erste Challenge thematisierte Digitalisierung und Bildung.
Das war nat├╝rlich super geeignet f├╝r mich, da ich an eine digital gut ausger├╝stete Schule gehe, sodass ich passend meine eigenen Erfahrungen mit einbauen konnte. Zun├Ąchst lie├č ich ein Elternteil die Einverst├Ąndniserkl├Ąrung unterschreiben. Danach konnte ich loslegen.

Als Erstes schaute ich mir die Challenge genau an und lernte das Unternehmen richtig kennen. Davor sagte Accenture mir nichts und nun bin ich begeistert von den Vorhaben f├╝r die Zukunft und habe mein Wissen erweitert.
Eine kleine Recherche hat mir auch geholfen, das Thema besser zu verstehen.

Danach ging es f├╝r mich direkt an die Arbeit. Das Angenehme war f├╝r mich, dass ich meiner Kreativit├Ąt freien Lauf lassen konnte und frei entscheiden durfte, wie ich arbeite. Ich war weder ├╝berfordert mit dem Thema noch mit dem Finden von Ideen.
├ťber die Zeit musste ich mir keine Sorgen machen, da ich alles selbst einteilen konnte.
Nachdem ich mich eine Zeit lang mit der Gestaltung befasst hatte, hatte ich ein paar Einf├Ąlle und ich schrieb sie auf eine extra Folie.
Ich hatte das Gl├╝ck, dass ich das Ganze mit meiner Mutter zusammen gemacht hatte. Dadurch hatte ich den Vorteil, eine weitere Perspektive mit einflie├čen lassen zu k├Ânnen.

Letzten Endes haben wir ein gutes Ergebnis gehabt und ganz einfach hochgeladen. Ich war sehr zufrieden danach.
Dadurch hatte ich nicht nur 20 Euro verdient, weil ich die neue Funktion ÔÇ×Freunde werbenÔÇť genutzt hatte, sondern habe jetzt sogar die Chance ein ├ťberraschungspaket zu erhalten.
Das alles geschah auch in kurzer Zeit, ohne gro├če Schwierigkeiten und mit einfachen Tools wie Canva.
Die Erfahrung war es auf jeden Fall wert! ­čĄę